2.2. Domain-Benutzer anlegen

Bevor wir eine Domain aufschalten, müssen wir einen Benutzer mit der Rolle Domain-Admin anlegen. Rufen Sie dazu das Webfrontend von HSAdmin über den Link https://admin.hostsharing.net auf und loggen Sie sich mit der Benutzerkennung des Paket-Admin ein. In unserem Beispiel ist das xyz00.

Gehen Sie in den Bereich Web-Paket und dort in das Menü Benutzer/Postfach. Klicken Sie nun auf das Plus-Symbol Neuen Eintrag anlegen. Es öffnet sich das in Abb. 2.2.1 gezeigte Menü zum Anlegen eines neuen Benutzers.

../_images/hsadmin-da-anlegen-1.jpg

Abb. 2.2.1 Das Menü zum Anlegen eines neuen Benutzers.

Die Felder für den Benutzer und das Passwort sind rot umrandet. Das zeigt an, dass Sie diese Felder bearbeiten müssen. Das Kürzel für den Paket-Admin ist bereits eingetragen. Sie müssen lediglich nach dem Bindestrich eine Bezeichnung eingeben, die Ihnen sinnvoll erscheint. Während das Kürzel am Anfang (z.B. xyz00) zwingend vorgegeben ist, können Sie die Bezeichnung dahinter frei wählen. Denken Sie an den Zweck des Benutzers. Er verwaltet eine oder mehrere Domains. Wenn Sie in Ihrem Web-Paket nur eine Domain verwalten wollen, können Sie den Benutzer zum Beispiel xyz00-domain nennen. Wenn der Benutzer mehrere Domains verwalten soll, kann sein Name zur verständlichen Kennzeichung xyz00-doms lauten. Und wenn Sie mehrere Domains mit unterschiedlichen Domain-Admins in einem Paket verwalten wollen, können Sie in den Namen auch die jeweilige Domain einfügen, wie zum Beispiel xyz00-hs_example.de. Wir empfehlen aus Sicherheitsgründen für jede Domain einen eigenen Domain-Admin anzulegen. In Abschnitt 4.8.11 erfahren Sie, wie Sie mit Hilfe eines Skripts die Anlage neuer Domains und neuer Domain-Admins vereinfachen können.

Beachten Sie die Namenskonvention

Alle Benutzernamen beginnen mit dem Kürzel für das Paket, in unserem Beispiel xyz00. Ergänzungen können mit einem Bindestrich abgetrennt werden wie zum Beispiel in dem Benutzernamen für den Domain-Admin xyz00-doms. Es ist nur ein Bindestrich zulässig. Weitere gültige Trennzeichen zur Verbesserung der Lesbarkeit sind ein Punkt und der Unterstrich. Es sind also folgende Benutzernamen für Domain-Benutzer möglich: xyz00-example_de, xyz00-example.de oder xyz00-hs_example.de.

Durch die Anlage eines Domain-Admins erzeugen Sie einen Unix-Benutzer mit einer eigenen Verzeichnisstruktur in Ihrem Webpaket. Die Arbeit mit verschiedenen Benutzern dient der Sicherheit. Falls durch eine Sicherheitslücke in einer Website jemand Zugang zum Verzeichnis des Domain-Admins erhält, kann er nur dort Schaden anrichten und nicht im gesamten Web-Paket, das von dem Paket-Admin verwaltet wird. Lesen Sie mehr dazu in Abschnitt 4.1.

Es ist möglich einem Domain-Admin mehrere Domains zuzuordnen. Die Ordner und Dateien für jede einzelne Domain befinden sich dann alle im Heimverzeichnis des Domain-Admins im Ordner /doms. Dieses Vorgehen, das der leichteren Übersicht dient, reduziert die Sicherheit, da mehrere Domains mit einem Unix-Benutzer betrieben werden. Wenn Sie unsicher sind, welches Vorgehen Sie bei der Organisation Ihrer Websites nutzen sollen, fragen Sie den Service.

In Abb. 2.2.2 sehen Sie ein Beispiel mit dem Benutzernamen xyz00-doms.

../_images/hsadmin-da-anlegen-2.jpg

Abb. 2.2.2 Das ausgefüllte Formular zur Anlage eines Benutzers.

Bei der Anlage eines Benutzers müssen Sie folgendes berücksichtigen:

Benutzer/Postfach

Der Benutzername muss immer mit dem Kürzel des Paket-Admins beginnen. Wenn Sie als Paket-Admin in HSAdmin eingeloggt sind, ist das Kürzel schon im Formular eingetragen.

Passwort

HSAdmin erzwingt ein Passwort mit einer Mindestlänge von 6 Zeichen. Es muss aus Kleinbuchstaben, Großbuchstaben, Ziffern und Sonderzeichen bestehen, wobei Zeichen aus mindestens drei dieser Gruppen verwendet werden müssen.

Kurzbeschreibung

In der Kurzbeschreibung können Sie Informationen vermerken, die Ihnen helfen, den Benutzer zuzuordnen.

Shell-/Kommando-Interpreter

Domain-Admins benötigen eine Shell. Wählen Sie deshalb zum Beispiel /bin/bash aus.

Quota (Soft-Limit)

Hiermit können Sie dem Benutzer und seinen Daten ein Festplatten-Quota zuteilen. Man unterscheidet das Soft- und das Hard-Limit. Lesen Sie mehr dazu in Abschnitt 4.2.4. Wenn Sie nichts eintragen, wird kein gesondertes Quota für den Benutzer gesetzt. Lassen Sie die beiden Felder im Zweifelsfall leer.

Quota (Hard-Limit)

Das Hard-Limit des Quota.

Bestätigen Sie die Anlage mit OK.

Nach der Anlage erscheint der neue Benutzer in der Liste des Menüs Benutzer/Postfach.

../_images/hsadmin-da-anlegen-3.jpg

Abb. 2.2.3 Der neue Domain-Admin ist angelegt.

Best Practice

Legen Sie für jede Domain einen gesonderten Domain-Admin an. Nutzen Sie dabei zum Beispiel das Namensschema xyz00-hs_example.de.

Diese Seite

Hostsharing einen Monat lang kostenlos und unverbindlich testen

Nutzen Sie unser kostenloses Test- und Beratungsangebot.
Nehmen Sie jetzt Kontakt auf und lernen Sie den Hostsharing-Service kennen.

Jetzt Testsystem bestellen Mehr erfahren